Wichtige Fragen für Ihre Ballonfahrt in Mecklenburg-Vorpommern
Startseite
Ablauf der Fahrt
Startplätze
Fragen zur Buchung
FAQs

Kann jeder mitfahren?

Grundsätzlich kann jede(r) mitfahren, eine Altersgrenze nach oben gibt es nicht. Eher nach unten: Kinder sollten mindestens 12 Jahre alt sein und nicht zu klein: Der Ballonkorb-Rand ist ziemlich hoch, wer kleiner als 130 cm ist, hätte bei der Fahrt keinen Spass. Bei allen Fahrgästen wird eine normal gute gesundheitliche Verfassung vorausgesetzt.

Auch sehr alte, gebrechliche und körperbehinderte Menschen können bei uns mitfahren! Manchmal ist es etwas aufwendig, solche Passagiere in den Korb zu bekommen, aber das kriegt man hin. Sprechen Sie mit uns persönlich darüber - eine Ballonfahrt ist für jeden Menschen ein unvergleichliches Erlebnis!

Wie sicher sind solche Ballonfahrten?

Sehr sicher - aber nirgends auf der Welt gibt es eine Garantie dafür, dass alles immer funktioniert. Jeden Tag sterben in Deutschland etwa 10 Menschen bei Verkehrsunfällen; jährliche etliche durch Rinder und beim Tauchen. Trotzdem würde man eine Wanderung über die Bergwiesen nicht als gefährlich einstufen und mehrere Millionen Menschen in Deutschland freuen sich auf den nächsten Tauchgang.

Im Zusammenhang mit dem schweren Ballon-Unglück in Ägypten im Februar 2013 erklärte Frank Stahlkopf von der Bundesstelle für Flugunfalluntersuchung, dass Ballonfahrten im statistischen Vergleich zu anderen Luftfahrzeugen wie Helikoptern und Flugzeugen "extrem sicher" seien.

Aber natürlich kommt es auch auf die Betreiber an: Penibelste Sorgfalt bei der Vorbereitung einer Ballonfahrt ist oberstes Gebot. Gewährleisten kann das nur der jeweilige Pilot persönlich. Der Pilot selbst hat die Verpflichtung, alles und jedes an seinem Ballon persönlich vor dem Start zu überprüfen. Und da der Kontrolleur ja selbst mitfährt (zumindest bei Ballonteam-MV ist das so) kann man ziemlich sicher sein, dass er seine Aufgabe gut macht . . .

Ich habe leider Höhenangst.

Das haben viele - aber nicht im Ballon! Höhenangst ist ein Phanomen, das nach Aussage aller Passagiere bei einer Ballonfahrt nicht auftritt. Die Fachleute behaupten, dass die Höhenangst verschwindet, sowie Sie in der Luft sind. Ob der Bodenkontakt ausschlaggebend ist für die Höhenangst, kann der Verfasser nicht einschätzen - er ist weder Mediziner noch Psychologe. Aber es gibt im Heissluftballon tatsächlich keine Höhenangst! Sprechen Sie mit unseren Piloten - vielleicht überwinden Sie Ihre Höhenangst bei einer Ballonfahrt sogar für immer!

Hoch in der Luft muss es ja kalt sein - was soll ich anziehen?

Kühl kann es durchaus sein, windig allerdings nicht, da Sie mit der gleichen Geschwindigkeit fahren, die auch der Wind hat. Aber die Sonne scheint oft angenehmer, als auf dem Boden und auch der Brenner gibt einen Teil seiner Wärme an die Umgebung ab. (Vor allem sehr hochgewachsene Passagiere sollten deshalb am besten eine Kopfbedeckung mitnehmen - unter dem Brenner kann es ziemlich warm am Kopf werden.
Normale sportliche Kleidung ist also angesagt, vor allem festes Schuhzeug. High-Heels sollten Sie zuhause lassen. Denken Sie daran, dass die Teams manchmal ziemlich in der Wildnis landen und manchmal müssen Sie sogar ein Stück weit gehen, um zum Fahrzeug des VerfolgerTeams zu kommen.

Sind Ballonfahrten das ganze Jahr über möglich?

Die Teams, mit denen wir zusammenarbeiten, fahren ab etwa April bis Oktober - das Wetter muss passen. Die Fahrten finden nur morgens oder abends statt, dass hängt mit Fragen der Thermik zusammen. Die genaue Zeit vereinbaren Sie mit Ihrem persönlichen Ballonteam.

Wie wird der Ballon gesteuert?

Heissluftballons sind völlig auf den Wind angewiesen; sie lassen sich nicht steuern. Sie fliegen konsequent mit dem Wind und auch mit der gleichen Geschwindigkeit, wie der Wind. Allerdings weht der Wind in verschiedenen Höhen aus eventuell verschiedenen Richtungen. Das kann der Pilot ausnutzen und die Fahrtrichtung dadurch etwas beeinflussen, dass er etwas höher oder tiefer fliegt.

Was ist bei schlechtem Wetter?

Ballonfahrten sind möglich und werden nur durchgeführt bei passendem Wetter - es soll Ihnen Spass machen und nicht in Extremsport oder Abenteuerertum ausarten. Gewitter-Gefahr ist ein absoluter Hinderungsgrund, auch bei Regen und zu starkem Wind wird nicht gefahren.

Die Ballonteams sind aber sehr erfahren und können die Fahrtmöglichkeiten frühzeitig realistisch einschätzen.Wenn die Fahrt aber wirklich verschoben werden muss, vereinbaren Sie einen neuen Termin mit Ihrem persönlichen Ballonteam.

Kann ich die Fahrt auch verschenken, z.B. in Form eines Gutscheins?

Ja klar; Gutscheine sind sogar die häufigste Form der Buchung, denn eine Fahrt mit dem Heissluft-Ballon über Mecklenburg-Vorpommern ist ein grossartiges Geschenk: Ob zur Silberhochzeit, zum Firmenjubiläum, zum 80. Geburtstag oder als grossartiges Geburtstags- oder Hochzeitsgeschenk - Sie verschenken ein unvergessliches Erlebnis! Sprechen Sie mit uns, damit wir ggf. noch für einen besonders feierlichen Rahmen sorgen können. Setzen Sie sich einfach mit uns per Email gerlich@netrex.de oder per Telefon 038457 - 50145 in Verbindung.

nach oben